Herzlich Willkommen beim Blasorchester Laer


Fotokalender erhältlich

 

Das Blasorchester Laer e.V.veröffentlicht einen Fotokalender. Der großformatige Kalender besteht aus einem Coverbild des Orchesters und 12 großen Monatsbildern, die Laer aus verschiedenen Perspektiven zeigen. Die Bilder stellt der Fotograph Stefan Epping dem Verein zur Verfügung. Bestellungen werden per Mail an sarah.niehaus@blasorchester-laer.de oder telefonisch unter 02554 – 9196697 (Mo-Fr 10-11 Uhr sowie 15-17 Uhr) entgegengenommen. Zudem ist der Kalender über alle Orchestermitglieder erhältlich. Die Kosten betragen bei Abholung 12€, bei Lieferung 15€. Die Lieferung wird passend zum Weihnachtsfest erfolgen. Zahlung wird per PayPal, Überweisung oder bar möglich sein. Weitere Informationen dazu werden nach der Bestellung herausgegeben.

Erfolgreiche Generalversammlung mit anschließender Planwagentour

Am 18.09.2021 fand unsere jährliche Generalversammlung statt. Trotz der Lockdowns konnten wir positiv auf das vergangene Jahr zurückblicken. Trotz der Einschränkungen haben wir es geschafft, das Vereinsleben nicht einschlafen zu lassen.

 

Zudem wurde der Vorstand neu gewählt, womit Sarah Niehaus und Markus Oskamp ab jetzt die Posten der Vorsitzenden übernehmen. Die beiden lösen Sonja Treus und Judith Bröker ab. Des Weiteren wurden Max Voss-Teupe und Jana Hauser als Beisitzer wiedergewählt. Als neues Vorstandsmitglied dürfen wir Maike Reidegeld begrüßen.

 

Anschließend ging es mit dem Planwagen bei bestem Wetter rund um Laer. Wir bedanken uns bei Familie Steinmann und dem Milchhof Oskamp, dass wir zu Gast sein durften, sowie bei unseren ehemaligen Vorsitzenden Judith Bröker und Sonja Treus für die langjährige gute Arbeit!


Instrumente statt Achterbahn

Instrumentenkarussell

Ab sofort bietet das Blasorchester Laer 4 Runden Instrumentenkarussell zum Ticketpreis von 40€ inkl. professionellen Schnupperunterricht und Leihinstrument. 

 

Ein Instrument soll es sein - aber welches?
Diese Entscheidung möchte das Blasorchester Laer potenziellen Schüler/innen zukünftig erleichtern. 
4 Unterrichtsstunden in 4 Wochen mit 4 verschiedenen Instrumenten für 40€, so der Inhalt eines Tickets. 

In diesen vier Wochen erhält jedes interessierte Kind wöchentlich ein anderes kindgerechtes Instrument nach Wahl mit jeweils einer professionellen Unterrichtsstunde.


Zur Instrumentenauswahl gehören Trompete, Posaune, Bariton, Querflöte, Tuba, Waldhorn, Tenorhorn, Saxophon, Klarinette sowie das Schlagzeug. 

Zudem bietet das Blasorchester für sehr junge Schüler/innen (ab sechs Jahre) zukünftig zum Einzelunterricht auch Gruppenunterricht auf sämtlichen Holz- und Blechblasinstrumenten an. Hierfür stehen besondere Leihinstrumente zur Verfügung, die kindgerecht konzipiert sind. 

„Erfahrungsgemäß fällt es jungen Kindern schwer sich auf 30-minütigen Einzelunterricht zu konzentrieren, daher ist der Unterricht in der Gruppe eine sehr gute und zudem kostengünstige alternative Einstiegsmöglichkeit. Optimal ist dabei ein Freund oder eine Freundin als musikalische/n  Partner/in, dann macht der Unterricht doppelt Spaß“ so Irina Potthoff, die Ausbildungsbetreuerin des Blasorchesters.

 

Die Unterrichtung erfolgt ausnahmslos durch studierte Lehrkräfte. Das duale Ausbildungssystem des Musikvereins ermöglicht bereits nach den ersten musikalischen Grundkenntnissen den parallelen Einstieg in das Vororchester. Hier gibt es weitere musikalische Herausforderungen und spannende Erfahrungen, die die Lernmotivation der Kinder fördern und steigern. So werden
gemeinsam Konzerte erarbeitet, Probewochenenden in Jugendherberge und weitere abwechslungsreiche Freizeitgestaltungen durchgeführt.

„Selbstverständlich werden bei der Präsenz-Unterrichtung die erforderlichen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten. 


Auch wenn der Unterricht in Präsenz immer noch die beste Unterrichtsform ist, bieten wir - soweit erforderlich - auch eine bereits monatelang erfolgreich erprobte Online-Unterrichtung an.“ so das Blasorchester weiter.

Für Informationen und Anmeldungen steht die Ausbildungsbetreuerin Irina Potthoff per email unter Ausbildung@blasorchester-laer.de oder unter der Telefonnummer 02554/8930 jederzeit zur Verfügung.


Nachwuchsmusiker nehmen CD auf

Nachdem das Hauptorchester während des Lockdowns bereits zwei Studioaufnahmen veröffentlicht hat, dürfen jetzt die Musikerinnen und Musiker des Vor- und Jugendorchesters zeigen, was sie können. 

Die WN/MZ berichtete bereits.

 

Noch gerne erinnern sich die Akteure des Vor- und Jugendorchesters und ihre Betreuer an ihr letztes gemeinsames Probenwochenende vor Corona.

Für die Umsetzung des Projekts haben wir uns erfolgreich um eine Förderung des bundesweiten Programms „IMPULS“ beworben. Im Rahmen von „NEUSTART KULTUR“ soll dieses Musizierenden Impulse und Motivationshilfen zur nachhaltigen Stärkung und erhöhten Sichtbarkeit nach dem Lockdown bieten.

Gefördert durch:


Gartenkonzert bei Smeddinck

Endlich dürfen wir unsere Musik wieder vor Publikum präsentieren! Am 21.08.2021 um 19.30 Uhr startet unser Gartenkonzert im Biergarten der Gaststätte Smeddinck in Laer. Plätze sollten vorher bei Kai Potthoff unter folgender Nummer (gerne auch per WhatsApp) reserviert werden: 0172 - 5311 933.

Wir freuen uns!


"Musik schafft Freu(n)de"

Leider kann in diesem Jahr kein Frühjahrskonzert stattfinden. Stattdessen haben wir im Tonstudio das Stück "Hymne an die Freundschaft" (Komposition: Kurt Gäble) eingespielt.
 
Vielen Dank an:
Storia Mastering / Björn Schlüter (Aufnahme & Mix)
Markus Oskamp (Video)
 
... und unsere Sponsoren:
Thomas Bettmer / Steuerberater
Volksbank Ochtrup-Laer
Kreissparkasse Steinfurt

Ein musikalischer Weihnachtsgruß

 

 

Zum Abschluss der Weihnachtsfeiertage präsentiert Ihnen das Blasorchester ganz traditionell das Stück „Tochter Zion“ arr. von Jan de Haan. Leider können wir es Ihnen in diesem Jahr nicht live präsentieren, daher haben wir es für sie einzeln im Tonstudio aufgenommen.

 

Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung und alles Gute für das Jahr 2021, in dem wir Sie hoffentlich wieder zu unseren Auftritten begrüßen dürfen.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an:

 

Björn Schlüter / Storia Mastering (Aufnahme & Mix):

 

https://www.storiamastering.com

 

Thorsten Güttes / 25pictures (Video):

 

https://www.25pictures.de


Überraschung am 2. Weihnachtstag

Auch die Lokalzeit Münsterland berichtete:


Das Christkind war für unsere Musiker schon unterwegs!

Unsere Musiker des Vor-, Jugend-, und Hauptorchesters konnten in den letzten Tagen eine kleine Überraschung vor ihren Haustüren finden.


Vier Vereine - eine Weihnacht.

Seit Anfang des Jahres ist es still geworden in der Welt. Zum Jahresende wollen wir das ändern!

 

An den kommenden Adventssonntagen werden wir euch, gemeinsam mit drei weiteren Musikvereinen aus dem Münsterland, besinnliche Weihnachtslieder präsentieren. Jeweils vier Musiker aus den Reihen der Vereine haben, natürlich Corona-konform, ihre Stimmen im Tonstudio eingespielt und sich dabei filmen lassen.

 

Die Videos erscheinen jeweils an den Adventssonntagen um 12.00 Uhr auf dem YouTube-Kanal der Videofirma "25pictures" aus Coesfeld, die für die Produktion der Videos zuständig war. 

Am Heiligabend gibt es dann noch eine ganz besondere Überraschung, die ihr an gleicher Stelle finden könnt.

 

Wir bedanken uns bei: 

 

Instrumentenservice Vollmer

25pictures (Video)

Storia Mastering (Tonstudio)

Tom van Dahl (Pre-Produktion)


Gartenkonzert bei Smeddinck

Am 29.08.2020 um 19 Uhr beginnt unser Gartenkonzert im Biergarten der Gaststätte Smeddinck. Der Eintritt ist frei. Es gelten die aktuellen Hygienebestimmungen für Gaststätten. Wir freuen uns auf viele Zuhörer. Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, sollte vorher auf jeden Fall telefonisch reserviert werden.


Unterstützer gesucht!

 

Die Vorfreude auf das Frühjahrskonzert war riesig und die Vorbereitung in vollem Gange. Die Absage können wir natürlich nachvollziehen. Wir sind ein gemeinnütziger Verein und müssen die entstandenen Kosten tragen. Die Kreissparkasse Steinfurt unterstützt Vereine in dieser Situation mit der Aktion "Einfach. Gut. Machen.". Auf dem folgenden Button gibt es nähere Informationen zu der Aktion und auch zu unserer Situation. Wir freuen uns über Spenden!


Wir musizieren zuhause!

Unsere großen und kleinen Musiker musizieren derzeit zuhause. Wir hoffen, dass sich das bald wieder ändert, denn es ist nicht nur die Freude an der Musik, die uns jede Woche motiviert zu den Proben zu gehen, sondern auch die großartige Gemeinschaft!


Frühjahrskonzert abgesagt!

Auch unser Frühjahrskonzert muss aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen gegen das Corona-Virus abgesagt werden. 
Karten können beim Dorfmarketingverein oder bei unseren Musikern zurückgegeben werden.
Wir sehen uns bei unseren Auftritten der kommenden Saison!


Probenwochenende der Nachwuchsmusiker in Nottuln

Das letzte Februarwochenende verbrachten die Musiker der Vor- und Jugendorchesters in der                                                                                                         Jugendherberge in Nottuln.



Das Jahr neigt sich dem Ende zu

Mit diesen Impressionen möchten wir uns für dieses Jahr von Ihnen verabschieden.

Wir wünschen Ihnen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.


Die Vorfreude steigt...


DANKE

für eure Unterstützung

 

Wir waren überwältigt über die Anzahl der Personen, die uns bei der Aktion  "Sören und Kathleen - Scheine für Vereine" unterstützt haben. 

Danke für den Zuspruch. 

 

Laer funktioniert und lebt...füreinander und miteinander 



Scheine für Vereine

Vielleicht hat der eine oder andere es schon bei Facebook gesehen, wir haben uns bei Radio RST für die Aktion *Scheine für Vereine* angemeldet.

 

Was heißt das? - vom 04.11.-13.12. wird morgens zwischen 7 und 10 Uhr ein Verein genannt. Innerhalb von 2 Musiktiteln müssen mindestens 5 Personen dort anrufen (08005652572). Wir bekommen dann pro Anrufer 100€ - gesamt also 500€

 

Wenn wir das geschafft haben, müssen wir bis zu 100 Leute mobilisieren, zu dem Punkt in Laer zu kommen, an dem die Radiomoderatoren stehen.

Dort werden für jeden (bis 100 Personen), der sich mit dem Satz "Sören und Kathleen - Scheine für Vereine" meldet, nochmal 5€ drauf gelegt.

 

Ihr merkt, es lohnt sich ... unterstützt uns!


Eine wunderbare musikalische Reise

Gesamte Bandbreite präsentiert

Voll auf ihre Kosten kamen die Besucher des Frühjahrskonzerts, zu dem das Blasorchester Laer unter der musikalischen Leitung von Björn Schlüter eingeladen hatte. In der voll besetzten Sporthalle am Hofkamp wurde den Besucher ein buntes und abwechslungsreiches Programm geboten, das kaum einen Wunsch offen ließ. Ob Filmmusik, Musicalmelodien, Märsche oder Popmusik, die ganze Bandbreite dessen, was stilistisch von Blasorchestern erwartet werden kann, präsentierten die Akteure.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein beeindruckendes und anspruchsvolles Konzert präsentierte das Blasorchester Laer unter der musikalischen Leitung von Björn Schlüter.

 

Filmmusik, Musicalmelodien, Märsche, Popmusik – die ganze Bandbreite dessen, was stilistisch von Blasorchestern erwartet werden kann, präsentierte das Blasorchester Laer unter der musikalischen Leitung von Björn Schlüter bei seinem Frühjahrskonzert. Die Turnhalle am Hofkamp war bis auf den letzten Platz besetzt, als die Musiker ihr Programm vorstellten.

Die Aufführung wurde mit „Mein Regiment“ aus der Feder des deutschen „Marschkönigs“ Hermann Ludwig Blankenburg eröffnet. Dann ging es für die Zuhörer auf eine Weltreise – „Around the world in 80 days“ von Otto M. Schwarz. Per Zug, Kutsche oder mit dem Raddampfer konnten die Gäste Phileas Fogg und seinen Diener auf ihrer wunderbaren musikalische Reise begleiten. Dem fulminanten Auftakt folgte die Forrest-Gump-Suite in einem Arrangement von Henk Ummels. Anfangs besonders gefühlvoll von Klavier und Querflöten vorgetragen, entwickelte sich das Stück zu einem kraftvollen Schlussteil, bei dem jedes Register brillieren konnte.

Vor der Pause betrat das eigene Jugendorchester unter der Leitung von Sarah Niehaus die Bühne. Die knapp 20 Nachwuchsmusiker präsentierten eindrucksvoll die bekannten Melodien aus „Phantom der Oper“ und der „James Bond“-Filmreihe. Mit dem Rock-Klassiker „Smoke on the water“ der Band Deep Purple folgte noch vor der Pause ein Highlight des Konzertnachmittags, als das Jugendorchester gemeinsam mit dem Hauptorchester die Bühne bis auf den letzten Platz ausfüllte.

Nach der Pause erfreute das Orchester die Zuhörer mit dem „Deutschmeister Regimentsmarsch“. Mit einem aufgespannten Regenschirm in der Hand wurden die Zuhörer von Marie Niehues, die mit Mareike Wischerhoff-Jahn gekonnt durch das Programm führte, zum Kirschbaumweg Nummer 17 eingeladen, bevor sich die Zuhörer über bekannte Musicalmelodien aus „Mary Poppins“ begeistern konnten. Die Schlagzeuger zeigten dabei, dass Schleifpapier, ein Waschbrett, Löffel und ein Amboss durchaus zum Instrumentarium eines Blasorchesters gehören können.

Mit der Kuschel-Polka von Peter Schad kamen dann auch die Freunde dieser Musikrichtung auf ihre Kosten, bevor das Blasorchester die Halle mit orientalischen Klängen aus dem Musical „Aladdin“ in die magische Märchenwelt aus 1001 Nacht entführte.

Als letztes Programmstück hatten die Akteure die „80er Kult(tour)“ vorbereitet. Dabei handelt es sich um ein musikalisch beeindruckendes Medley bekannter Melodien aus der Zeit der Neuen Deutschen Welle. So erklangen „Skandal im Sperrbezirk“, „Ohne Dich schlaf ich heut Nacht nicht ein“, „1000 und eine Nacht“ sowie „Sternenhimmel“ und „Rock me Amadeus“. Die Begeisterung des Publikums kannte keine Grenzen und textsicher wurde so mancher Song lautstark mitgesungen.

Die begeisterten Besucher forderten unter stehenden Ovationen den Wunsch nach einer Zugabe, den das Blasorchester mit dem „Bozner Bergsteigermarsch“ gerne erfüllte. Den Schlusspunkt setzten die Akteure mit dem Titel „Sternenhimmel“, bei dem die voll besetzte Turnhalle mehr als euphorisch und stimmgewaltig mit einstieg. Gut gelaunt machten sich die Konzertbesucher mit einem Lächeln und dem ein oder anderen Ohrwurm auf den Heimweg.

 

Quelle: Westfälische Nachrichten 10.04.2019



Verschiebung Frühjahrskonzert

Neuer Termin Sonntag 07. April um 17 Uhr

Das Frühjahrskonzert 2019 muss verschoben werden. Dieses ist aufgrund einer beruflich bedingten Terminkollision des Dirigenten erforderlich.

Die Darbietung war ursprünglich für den 6. April (Samstag) geplant gewesen.  Das Konzert wird nun am 7. April (Sonntag) um 17 Uhr stattfinden.

Die bereits verkauften Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin oder können den Vereinsmitgliedern zurückgegeben werden.


Neuer Vorstand

Frischer Wind

Im Rahmen der Generalversammlung am 26. Januar sind neue Gesichter in den Vorstand eingetreten.

Jana Hauser und Max Voss-Teupe sind als neue Beisitzer gewählt worden. Peter Epping übernimmt kommissarisch das Amt des Kassierers.

Aus dem Vorstand ausgetreten sind Simon Wilmer (Kassierer) sowie Markus Oskamp und Tobias Wilmer (beide Beisitzer)


Blockflötenkurs ab Januar

 

Das Blasorchester Laer bietet nach den Weihnachtsferien einen neuen Blockflötenkurs an.

Los geht es am Mittwoch, den 9. Januar 2019 um 15 Uhr in den Räumlichkeiten des Marienhospitals.

Der Kurs eignet sich für Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren.

 

Weitere Informationen und Anmeldungen bei Sonja Treus oder Irina Potthoff.

 

Sonja Treus  -  02554 / 358 99 41

Irina Potthoff  -  02554 / 8930

Ausbildung@blasorchester-laer.de

 


Neue Pauke für das Blasorchester

 

Das Blasorchester Laer möchte mal so richtig auf die Pauke hauen und

eine 4. Pauke für einen vollständigen Kesselpaukensatz anschaffen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende.

Schon eine Spende von 10 € bringt uns dem Kauf einer 4. Pauke ein Stückchen näher!

 

Weitere Info´s finden Sie unter folgendem Link:

 

Einfach gut machen - KSK Steinfurt

 

 


Adventskonzert 2018

16. Dezember St. Bartholomäuskirche


Der letzte Schliff

Lauschen Sie den gemeinsamen Klängen

Der letzte Schliff ist fast getan. Die Probenarbeit für das Gemeinschaftskonzert mit dem Musikzug der Feuerwehr Mesum ist fast abgeschlossen.

Am Freitag ist es dann endlich soweit.

 

Wie laden Sie herzlich ein, uns auf unserem Konzert nach Mesum hin zu begleiten. Lauschen Sie unseren gemeinsamen Klängen.

 


100 Musiker unter einem Hut

In diesem Jahr steht für das Blasorchester Laer ein zusätzlicher Konzerttermin im Kalender. Erstmalig findet für die Laerer Musiker am 28. September (Freitag) um 20 Uhr ein gemeinschaftliches Konzert mit dem Musikzug Mesum im Festzelt am Hassenbrock in Rheine-Mesum statt.

 

Dirigent Björn Schlüter, der neben seinem Amt in Laer auch den Musikzug Mesum leitet, bringt die fast 100 Musiker für dieses Konzert unter einen Hut.

Nicht nur über die besondere Atmosphäre in einem so großen Gemeinschaftsorchester aufzutreten, freuen sich die Laerer Musiker, sondern auch darauf, neue Kontakte zu knüpfen.

Zusammengestellt von Dirigent Björn Schlüter beinhaltet das Konzert ein sehr umfangreiches Programm, in dem in gewohnter Weise kein Geschmack zu kurz kommt. So können sich die Zuhörer gewiss sein einem mitreißenden abwechslungsreichen Programm lauschen zu können.

 

Über zahlreiche Konzertgäste aus Laer würde sich das Blasorchester natürlich sehr freuen.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf in Laer bei Foto Kuse und bei den Musikern des Blasorchesters zum Preis von zehn Euro erhältlich.

 

Quelle: Westfälische Nachrichten | Heinrich Lindenbaum


Instrumente anfassen und ausprobieren

Das Blasorchester Laer bietet ab September eine Ausbildung auf sämtlichen Holz- und Blechblasinstrumenten sowie dem Schlagzeug an. 

 

Das Orchester arbeitet mit professionell ausgebildeten Musikdozenten zusammen. Die Unterrichtsgebühren betragen für wöchentlich 30 Minuten Einzelunterricht 50€ monatlich. Die Leihgebühr für die neuwertigen Ausbildungsinstrumente betragen bei Bedarf monatlich 10 EUR.

Das Ausbildungskonzept dient der Nachwuchsgewinnung der eigenen Orchestergruppen und ist genau hierfür ausgearbeitet. So können die Schüler/innen nach ca. einem Jahr Einzelunterricht auf dem Instrument direkt in das Jugendorchester des Blasorchesters einsteigen. Da Gemeinschaft im Laerer Orchester groß geschrieben wird besteht für alle Nachwuchsmusiker, auch dem Nachwuchs auf der Blockflöte,  die Möglichkeit auch an besonderen Aktivitäten des Orchesters teilzunehmen, wie z.B. dem jährlichen Ausflug in einen Freizeitpark.

 

Das Blasorchester hat in seinen Orchestergruppen verstärkt Bedarf für die Instrumente Waldhorn, Tenorhorn, Tuba und Posaune. Diese Ausbildungseinheiten werden deshalb besonders gefördert und für 40 € monatlich bei wöchentlich 30 Minuten Einzelunterricht angeboten. Die Leihgebühr beträgt hier ebenso 10 €/monatlich.

 

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten erhalten Sie auch direkt bei Sonja Treus (02554/6190) oder Irina Potthoff (02554/8930).

 



Blasorchester Laer informiert beim Wiesenauftrieb auf dem Milchhof Oskamp

Wie vor wenigen Wochen beim Frühjahrskonzert erstmalig bekannt gegeben,  nimmt das Orchester nach den Sommerferien die eigene musikalische Ausbildung der Musiker wieder selbst in die Hand. 


Interessierte Kinder und Eltern können sich am kommenden Wochenende auf dem Milchhof Oskamp anlässlich des Wiesenauftriebs an dem Informationsstand des Orchesters schlau machen, wie die musikalische, beziehungsweise instrumentale Ausbildung des Orchesters zukünftig im Einzelnen aussehen soll. 

Um interessierten Kindern direkt einen Anreiz zu verschaffen, können vor Ort auch Instrumente ausprobiert werden.


Ebenfalls wird es Blockflöten zum Ausprobieren geben, denn nach den Sommerferien wird das Blasorchester Laer  Blockflötengruppen  für Anfänger im Alter von 6-8 Jahren einrichten. Besonders interessant ist die Blockflöte als Einstiegsinstrument für sehr junge Musik interessierte Kinder. Die Leitung der Blockflötengruppe wird Tanja Kösters übernehmen, die diese Arbeit schon in der Vergangenheit mit viel Engagement und Spaß erfolgreich übernommen hat.


Das Jugendorchester des Blasorchesters Laer wird den Wiesenauftrieb musikalisch bereichern und präsentiert sich dazu unter der Leitung von Sarah Niehaus und Anna-Maria Oskamp in der Zeit von 12:00 bis 14:00 Uhr. Alle interessierten Gäste können sich somit einen Eindruck von der musikalischen Arbeit mit den Kindern verschaffen.


Alle Infos sowie entsprechende Flyer erhalten interessierte Kinder wie Eltern am Sonntag, 06. Mai 2018 zwischen 10:00 Uhr  und 17:00 Uhr auf  dem Milchhof Oskamp,  Borghorster Straße 54, 48366 Laer.


Quelle: Westfälische Nachrichten | Heinrich Lindenbaum

Hochkarätig und abwechslungsreich

Ein wahrer Musikgenuss

Ein Ohren- und Augenschmaus für alle Freunde der Musik bot das traditionelle Frühjahrskonzert des Laerer Blasorchesters, bei dem auch das auch das Jugendorchester seine Fähigkeiten bewies. „Wir stellen Ihnen heute Abend das Ergebnis unserer Probenarbeit der vergangenen Monaten vor“, begrüßte das Vorstandsduo Judith Bröker und Sonja Treus die Besucher. Durch das Programm führte Peter Epping.

 

 

Ein hochkarätiges Konzert mit einem anspruchsvollen Repertoire, begonnen mit dem von Max Hempel und Björn Schlüter arrangierten deutschen Militärmarsch „Laridah“, bot das Blasorchester Laer im „Konzertsaal“ der Gemeinde. „Wir stellen Ihnen heute Abend das Ergebnis unserer Probenarbeit der vergangenen Monaten vor“, begrüßte das Vorstandsduo Judith Bröker und Sonja Treus die Besucher. „Optisch zu diesem besonderen Highlight haben wir uns auch besonders schick gemacht“, erklärten die beiden das festliche Outfit der Musiker an diesem Abend.

 

Es folgte das Stück „The Witch and the Saint“ von Steven Reineke, der sich durch das Buch von Ulrike Schweikert „Die Hexe und die Heilige“ zu dieser Komposition inspirieren ließ. Das Blasorchester erzählte musikalisch diese dramatische und mitreißende Geschichte.

 

„Wir sind stolz darauf, dass Anna Maria Oskamp und Sarah Niehaus die Leitung des Jugendorchesters übernommen haben. Wir hören heute Abend die Stücke „Theme from Jurassic Park“ und „Highlights from High School Musical“, stellte Peter Epping fest, der souverän durch das Programm führte. Zu Gast war auch die Bläserklasse des Lernzentrums Horstmar. Unter der Leitung von Paul Spikker stellten die Bläser ihr Können unter Beweis und erhielten für ihren Auftritt viel Applaus.

 

Als Highlight vor der Pause präsentiere das Gemeinschaftsorchester das Stück „You´ll Be in My heart“. Eric Osterling hat die Ballade aus dem Walt-Disney Zeichentrickfilm „Tarzan“ für das Blasorchester arrangiert.

Mit dem „Marsch des Hessischen Kreis-Regiments und des Regiments Landgraf, arrangiert von Björn Schlüter, wurde die zweite Hälfte des Konzertes eingeleitet. In dem Musical „Elisabeth“ wird die Geschichte der berühmtesten Kaiserin von Österreich, einer starken und modernen Frau, die sich von allen Zwängen befreit und dafür einen hohen Preis bezahlt, erzählt.

Es folgte die Polka „Böhmischer Traum“ von Norbert Gälle. Mit dem bekannten Musical „Der König der Löwen“ von John Higgins wurden die Zuhörer nach Afrika entführt. Mit dem Stück „El Bimbo“ erinnerten die Musiker an eine Euro-Disco-Band, mit den Mitgliedern Claude Morgan und Laurent Rossi, der 1970er Jahre und der im Jahre 1974 veröffentlichen Single, die in vielen Charts auf Platz eins landete.

 

Das furiose Finale begann mit der Swing-Version des weltbekannten Songs „Mack the Knife“ aus der Dreigroschenoper von Kurt Weill. Dabei unterstützte die Sängerin Christina Harpers die Akteure. Ebenso begleitete das Blasorchester die Solistin beim Lied „Gabriellas Song“, in dem eine Frau aus Schweden besungen wird, die sich mit diesem berührenden und kraftvollen Lied über Freiheit, Selbstbestimmung und Lebensglück von ihrem gewalttätigen Ehemann befreit.

 

Mit dem Stück „Freundschaft“ nach der Melodie von „Hohe Tannen“ verabschiedeten sich die zahlreichen Musiker eindrucksvoll von ihrem Publikum. Mit stehenden Ovationen würdigten dieses in der voll besetzten Turnhalle die besonderen Leistungen des Blasorchesters.



Am 14. April findet unser diesjähriges Frühjahrskonzert statt.

Halten Sie sich den Termin frei!

Die Stücke sind ausgesucht, die Noten sind beschafft. Die Proben beginnen in Kürze.

Wir freuen uns auf Sie!



Der neue Vorstand

Ein neues Duo an der Spitze

Sonja Treus heißt die neue Person in der Führungsspitze des Orchesters. 

Nachdem Irina Potthoff ihre bisherige Aufgabe ablegte und ab nun als Beisitzerin im Vorstand bleibt, war die Position in der Spitze frei geworden.

Judith Bröker bekleidet als zweite Person in der Spitze das Amt für weitere 3 Jahre. 




 

Kontakt: 

Sarah Niehaus | Phone: +49 (0) 2554 / 9196697 |

Markus Oskamp | Phone: +49 (0) 157 / 37260072 |

 

 

Bankdaten:

Kreissparkasse Steinfurt

IBAN DE96 4035 1060 0003 5424 12 | BIC WELADED1STF

 


Download
Satzung Blasorchester Laer e.V.
Satzung_BOL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 269.7 KB